Wenn Enten rennen...

Aus Wichteln wurden Spenden

Es war einmal eine Weihnachtsfeier auf der Halde. So könnte der Anfang einer Geschichte lauten, die von rennenden Enten, besonderen Clowns, einer tollen Idee und einem großen Spenden-Scheck handelt. Aber der Reihe nach!

Am 2. Juli 2017 fand das 6. Freiburger Entenrennen auf der Dreisam statt. Bei der Benefizaktion traten mehr als 7.500 Plastikenten zum Wettschwimmen an und bahnten sich ihren Weg von der Fabrikstraße etwa einen Kilometer flussabwärts. Das Tolle daran: Jede Ente geht als 2,50 Euro-Glücks-Los an den Start, so dass nicht nur der gute Zweck lockt, sondern auch hochwertige Preise engagierter Sponsoren.  

Who let the ducks out? Der Round Table Freiburg! Der Round Table ist ein Service-Club, der weltweit tätig ist. In Deutschland sind rund 5.000 Tabler in 250 örtlichen Clubs aktiv. Die Mitglieder des Freiburger Tisches engagieren sich für verschiedene Service-Projekte und veranstalten das Entenrennen zu Gunsten der Klinik-Clowns im Universitätsklinikum Freiburg. „Das Entenrennen ist eine wirklich tolle Sache, bei der wir schon seit Jahren für die Preis-Tombola spenden“, sagt Martin Hegar vom Hotel Die Halde. Er freut sich, dass sein Halde-Team an der Weihnachtsfeier die Idee hatte, diese Aktion jetzt noch umfangreicher zu unterstützen. „Aus Wichteln wurde Spenden“, bringt Maren aus dem Service den Gedanken auf den Punkt. Ihre Kollege Frank ergänzt stellvertretend für die Küchenmannschaft: „Es ist ein schönes Gefühl, wenn man gemeinsam etwas Gutes tun kann. So entsteht ein echtes Wir-Gefühl“. Für Kerstin und Lisa vom Empfang ist genau das Weihnachten: „In dieser Zeit wird viel Wert auf materielle Geschenke gelegt, obwohl wir schon das größte Geschenk besitzen: Gesundheit!“ Beide sind sich einig: „Wir wollten die Kinder im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin unterstützen, weil sie nicht das Glück haben, gesund zu sein.“ Gesagt, getan. Die Mitarbeiter des Hotels Die Halde spendeten 750 Euro, die Inhaber Lucia und Martin Hegar erhöhten auf 3.000 Euro. 

Wir wollten die Kinder im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin unterstützen, weil sie nicht das Glück haben, gesund zu sein.
Lisa Heerlein und Kerstin Metzger
 Es ist ein schönes Gefühl, wenn man gemeinsam etwas Gutes tun kann. So entsteht ein echtes Wir-Gefühl
Frank Heintke

Die Übergabe des Schecks fand am Badeteich der Halde statt und blieb allen als schöner Sommertag mit netten Begegnungen in Erinnerung. „Ich fand klasse, dass wir einige Ärzte des Universitätsklinikums und die Organisatoren von Round Table persönlich kennengelernt haben“, sagt Elena. Ihr Kollege Nico ergänzt: „Wir haben ihre große Freude gesehen und sind jetzt ganz sicher, dass die Spende in guten Händen gelandet ist.“ 

Glückliche Gesichter gab es auch bei Ernst, Luise, Macke, Huhn und Schraube: Die fünf Klinik-Clowns sind für ihre Arbeit auf Spenden angewiesen und sind speziell für das sensible Arbeitsfeld in der Klinik ausgebildet. Sie erheitern, trösten, muntern auf und lassen für einen Moment den Alltag vergessen. Mit großem Einfühlungsvermögen improvisieren sie aus dem Moment heraus. Die kleinen Patienten haben zu ihnen eine ganz besondere Beziehung und erzählen vieles, was sie den Ärzten und Schwestern nicht erzählen. Kontinuierlich ein Mal pro Woche finden ihre Besuche statt. Für etwa drei Stunden sind die Clowns unterwegs und ihr kreatives Spiel versteht sich als sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin. Die Arbeit der Clowns baut auf der grundlegenden Erkenntnis über das Wesen der Menschen auf: Dem Wissen um die wechselseitige Beeinflussung von Körper und Seele. Freude tut gut! „Genau deshalb war das keine Eintagsfliege“, betont Lucia Hegar, „auch in Zukunft wollen wir Gemeinnütziges aus der Region fördern.“ Martin Hegar fasst zusammen: „Wir möchten uns auf eine Aktion konzentrieren, mit der sich jeder unserer Mitarbeiter identifizieren kann. Im Team arbeiten wir täglich daran, unseren Gästen ein tolles Erlebnis zu bieten. Der Gedanke zusätzlich als Team außerhalb unseres Berufs etwas Nachhaltiges zu tun, hat uns alle beflügelt.“

Lade Inhalte...